Überspringen zu Hauptinhalt

FAQ – HÄUFIG GESTELLT FRAGEN

Hier findest du Antworten auf mögliche Fragen hinsichtlich Registrierung und Anwendung unseres Online-Angebots. Wir sind fortlaufend bemüht, die FAQs aktuell zu halten, um bestmöglich auf deine jeweiligen Ansprüche eingehen zu können.

Wie beurteilen andere User Omity?

Omity eignet sich hervorragend, die Nervosität im Vorfeld zum Aufnahmetest MedAT zu minimieren und auf diese Weise den Traum vom Medizinstudium zu verwirklichen. Unser Angebot stellt eine ideale Unterstützung deiner Prüfungsvorbereitung dar und ermöglicht dir einen perfekten Einstieg in eine erfolgreiche Karriere! Starte jetzt: 5.000 echte Fragen aus der Praxis, keine versteckten Kosten, dein Weg zum Erfolg!

Wie werden die Studienplätze zwischen ÖsterreicherInnen, EU-BürgerInnen und Drittlandangehörigen aufgeteilt?

75 % der Plätze stehen jungen Frauen und Männern zu, die ein Reifezeugnis aus Österreich, Liechtenstein oder Luxemburg vorweisen können. 20 % gehen an EU-BürgerInnen mit Hochschulreifezeugnis, wiederum 5 % an Nicht-EU BürgerInnen – Drittstaatsangehörige.

Gibt es beim MedAT eine Frauenquote?

Nein, beim Aufnahmetest Medizin MedAT ist keine solche Quotenregelung vorgesehen.

Spielen die Noten aus dem Matura- bzw. Abiturzeugnis für den MedAT eine Rolle?

Anders als etwa in Deutschland (Stichwort „Numerus clausus“) spielen die Noten bzw. der Notendurchschnitt des Matura- bzw. Abiturzeugnisses bei der Aufnahme zum Medizinstudium bzw. bei der Zulassung zum Aufnahmetest in Österreich keine Rolle.

Worin liegt der Unterschied zwischen Omity und VMC?

VMC steht für Virtueller Medizinischer Campus und bietet wichtige inhaltliche und organisatorische Informationen zum Aufnahmetest Medizin MedAT. Eine Registrierung kann jederzeit kostenlos erfolgen. Hier findest du auch Beispiele zu den Fragen, Stichwortlisten etc., die dir deine Prüfungsvorbereitung erleichtern.

Wodurch unterscheidet sich der MedAT alt (EMS/BMS) vom neuen MedAT?

EMS stand für Eignungstest für das Medizinstudium und wurde bis 2013 in Wien und Innsbruck durchgeführt. In Graz hieß die Entsprechung dazu BMS – Basistest Medizinische Studien. Beide wurden 2013 durch den neuen Medizin-Aufnahmetest abgelöst. Der EMS umfasste Fragen zu kognitiven Fähigkeiten und genereller Intelligenz. Der neue MedAT deckt nun insgesamt vier Bereiche ab: Basiskenntniswissen in Biologie, Chemie, Physik und Mathematik / kognitive Fähigkeiten / Textverständnis / Soziales Entscheiden. Detaillierte Beschreibungen der einzelnen Aufgabengebiete des Aufnahmetests Medizin MedAT findest du hier.

Können mehrere Personen zusammen einen Zugang nutzen?

Nein, das ist leider nicht vorgesehen. Jede Person benötigt einen eigenen Zugang. Ein gleichzeitiger Login von mehreren Geräten mit den identischen Zugangsdaten führt zur Sperrung des jeweiligen Accounts.

Wie lange gilt der Zugang zu Omity?

Bis zum jeweiligen Testtermin des Aufnahmetests Medizin MedAT. Somit deckt dein Abonnement die gesamte Dauer deiner Prüfungsvorbereitung ab. Starte jetzt und mache deinen ersten Schritt auf dem Weg zum Erfolg!

Wie gut bereitet dich Omity auf den Aufnahmetest Medizin MedAT vor?

Erhalte eine Kostprobe und versuche dich in allen Themengebiete unter „Kostenlos Testen“ und entscheide erst dann, ob du dich registrierst! 5.000 echte Prüfungsfragen aus der Praxis und keine versteckten Kosten! Omity begleitet dich ideal durch deine Prüfungsvorbereitung und zielt darauf ab, dir den Traum vom Medizinstudium zu ermöglichen. Melde dich an und starte jetzt deinen Weg zum Erfolg!

Deinem Ziel so nahe – die Vorteile von Omity auf einen Blick:

  • Unkomplizierte und schnelle Anmeldung
  • Bester Preis / keine versteckten Kosten
  • Einfacher und übersichtlicher Aufbau
  • Abdeckung der Themengebiete
  • Fortlaufende Ergänzung des Fragenkatalogs
  • Immer wieder neue, per Zufallsgenerator willkürlich erstellte Tests
  • Aufzeichnung der Ergebnisse / Statistik
  • Zusätzlich Skripten zum Wissensteil
  • Dein perfekter Einstieg in deine erfolgreiche Karriere!
An den Anfang scrollen